Das Leben ist wie ein Baum – Ein letztes Blatt im eisernen Wind

Das Leben ist wie ein Baum

Man hat seine Wurzeln,
welche einem vom Beginn des Lebens an begleiten.
Doch je größer der Baum wird,
desto weiter die Entfernung zu den Wurzeln.

Man hat Blätter an den Ästen,
die wie Freunde in schweren Zeiten kraft geben.
Doch im Herbst fällt auch das letzte Blatt zu Boden.

Das Leben eines Baumes durchlebt vier Jahreszeiten …
… der Frühling gibt Kraft und Stärke
… der Sommer ist die Blüte des Lebens
… der Herbst nimmt die Blätter und die letzte Kraft
… und der Winter kleidet in wunderschönem weiß,
ehe der Baum sich ein letztes mal aufrichtet um zu Sterben

Noch überlebt der Baum den Winter …
… denn ein letztes Blatt übersteht den eisigen Wind.
Es hängt dort schon seit sieben Wintern …
… und spendet letzte Kraft und Hoffnung.

Ich warte auf den Frühling,
der mich von den Strapazen des langen Winters erholt.
Der mir ein letztes mal die Kraft gibt,
den nächsten Herbst zu Überstehen.

Ich breite die Arme aus,
und lasse die Größe meiner Krone noch einmal Vorscheinen.

Am Horizont eine aufsteigende Sonne gesichtet
und ein letztes Hoffen auf den Frühling beginnt.

Die Geduld des Baumes scheint lang,
doch die Kraft ist nicht unendlich.

Das Leben ist wie ein Baum

Posted on 7 September '10 by , under Bewusstsein, bin / sein / existenz, Leben, Romantik, Texte.