Das Buch einsamer Seiten

Das Buch einsamer Seiten

Jedes Leben schreibt sein eigenes Buch.
Ein Buch voller Kapitel.
Jedes Kapitel enthält vollgeschriebenen Seiten.

Manche Kapitel sind nach wenigen Seiten beendet,
andere wiederum sehr lang.

In diesem Buch sind viele Geschichten enthalten.
Während die einen an traurige Zeiten erinnern,
sind andere wiederum von Romantik und Schönheit getränkt.

Jedes Buch sieht nach einer Weile abgenutzt aus,
manche Seiten wurde heraus gerissen,
bestimmte Stellen unterstrichen.

Die Seiten des Buches sind Erinnerungen.
Denn bestimmte Erinnerungen sind von besonderer Bedeutung,
werden hervorgehoben.
Manche Erinnerungen sind so schmerzlich,
das man nie wieder davon hören will.
Die Seiten werden einfach raus gerissen.

Immer mal wieder schlägt man im Buch nach.
Man schlägt nach,
um sich an die Zeiten von damals zu Erinnerung.
Man schlägt nach,
um aus vergangenen Fehlern zu Lernen.
Man schlägt nach,
um noch einmal Vergangenes zu Fühlen.

Doch das nachschlagen alter Seiten, Geschichten und Kapitel …
… kann auch neue Erkenntnisse mit sich bringen.
Während manche Seiten kaum noch lesbar sind,
kann es sein das an anderen Stellen Dinge gesehen werden,
die man vorher nicht gesehen hat.

Ich schlug nach und habe gelesen.
Immer und immer wieder.
Auf der Suche nach neuen Erkenntnisse,
nach Fehlern und Freuden vergangener Tage …
… um weiter in diesem Buch schreiben zu Können.

Doch ich konnte nicht das finden,
wonach ich suchte.
Dinge die vorher geschrieben standen,
sind nie wirklich so gewesen…
… nie so gewesen
NIE!

Ich schlug das Kapitel 2 nach …
… und begann damit die einzelnen Seiten zu studieren.
Dabei riss ich immer mehr Seiten aus dem Buch.

Was bleibt ist ein Buch einsamer Seiten.
Die Seiten vergangener Kapitel haben keinen Wert mehr,
denn man kann sie nicht mehr lesen.
Das Buch ist fast leer …
… schon seit einer Weile.

Das Buch ist fast leer …
… doch ich habe keine Lust mehr zu Schreiben.

Ich lege das Buch weg.

Posted on 9 September '10 by , under Bewusstsein, bin / sein / existenz, Leben, Texte, Unwahr, Wahnsinn.